20. Februar 2019

Nachbericht promitto Salon: Agilität und Selbstorganisation in Organisationen - Erfolgsrezept oder Modeerscheinung

Im Salon haben wir folgende Fragen diskutiert:

  • Welche praktischen Erfahrungen gibt es mit Agilität und Selbstorganisation?
  • Warum sind diese Konzept für Unternehmen interessant?
  • Welche Stolpersteine, aber auch Ressourcen gibt es in der Umsetzung?
  • Was kann ein sinnvoller erster Schritt sein?


Einblicke in die Diskussion

Katharina Schwarz, Mario Nefischer und Jana Stecher beleuchteten gemeinsam mit promitto Berater Alexander Behensky und den TeilnehmerInnen im Fishbowl spannende Aspekte der Konzepte Agilität und Selbstorganisation.

Das hörte sich zum Beispiel so an…

  • „Wir hätten ein Jahr konzipieren müssen, aber haben in sechs Monaten schon so viel Veränderung erlebt. Bei einer einjährigen Konzeption am Reißbrett wären wir nie in einen Rollout gekommen.“ (Mario Nefischer)
  • „Selbstorganisation klingt super, aber die Menschen sind es nicht gewohnt, in die Konflikte hineinzugehen.“ (Katharina Schwarz)
  • „Wenn das Top Management eine agile Organisation will, dann würde ich sagen: ‚Fangt mal mit euch selber an.‘“ (Jana Stecher)

Vielen Dank an alle, die diesen Abend mit uns verbracht und mitdiskutiert haben!

Wir freuen uns schon auf den nächsten Salon am 22.5.2019!


Fotos: © Philipp Lipiarski